Die Hochtontherapie

<p>Weiterentwicklung der Elektrotherapie</p>

Weiterentwicklung der Elektrotherapie

ist eine Weiterentwicklung der Elektrotherapie. Die Hochtonfrequenzen, zwischen 4096 und 32768 Hertz, verändern die biochemischen und bioelektronischen Vorgänge in der Zelle. Dadurch vergrößern sich die Mitochondrien, die "Energiekraftwerke" der Zellen nach Anzahl und Volumen.

Durch die Vergrößerung der Mitochondrien wird die Kooperation und Kommunikation zwischen den Zellen gefördert und das Energiepotential der Zellen aktiviert. Der Stoffwechsel wird angeregt. Die Regelprozesse im Körper normalisieren sich wieder. Die Hochtontherapie kann zur Schmerzlinderung, besonders bei vielen Fällen chronischer Schmerzen eingesetzt werden. Weiterhin hilft sie bei der Revitalisierung und allgemeiner körperlicher Erschöpfung.

 

Bitte beachten Sie:
Alle hier vorgestellten Diagnose- und Behandlungsmethoden sind Verfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehören. Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikationen der vorgestellten Verfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der jeweiligen Therapierichtung selbst, die von der herrschenden Schulmedizin nicht geteilt werden.

 

 

© dirigo, Saarbrücken - Naturkundliches Therapiezentrum Rotenbühl
Heilpraktikerin Bärbel Walther
Sitemap - Datenschutzerklärung - Impressum

Website powered by HoPP C